Einsatz, Brand einer Gasflasche

Am 5. März 2018 um 13:04 wurden wir zu einer Baufirma in Schwoich gerufen,
eine Stichflamme im Bereich rund um eine Gasflasche wurde gemeldet.

Kurz nach dem Eintreffen wurde die Gasflasche gekühlt, mit der Wärmebildkamera kontrolliert und in einem mit Wasser gefüllten Behälter gelagert. Die Verbrennung betraf den Gasschlauch nach dem Sicherheitsventil, der Bereich um den Flaschenhals war nur handwarm.

Dennoch – Acetylengas ist ein brennbares Gas, das bei der der Lagerung in Flaschen nach einer vermuteten Erwärmung auch noch Stunden später explodieren kann, deshalb die Vorsichtsmaßnahme mit der aufwendigen Kühlung.

Die 3 Einsatzfahrzeuge der FF-Schwoich konnten schon nach kurzer Zeit samt Mannschaft wieder einrücken.