Brandmeldealarm CBC Beschichtungen

Am Mittwoch, dem 15. Jänner 2014 wurden wir mittels Pager zu einem Brandmeldealarm bei der Fa. CBC Beschichtungen alarmiert. Nach der Kontrolle durch Kommandant und Stellvertreter stellte sich dieser allerdings als Täuschungsalarm heraus und die in Bereitschaft befindliche Mannschaft konnte das Gerätehaus wieder verlassen.
Kommandant und Stellvertreter rückten ins Gerätehaus ein und der Einsatz war nach 25 Minuten beendet.

Verkehrsunfall auf Höhe der Schwoicher Brücke

Am Dienstag, dem 7. Jänner gegen 19 Uhr ereignete sich in der Kurve nach der Schwoicher Brücke ein Verkehrsunfall. Beteiligt waren zwei Fahrzeuge. Bei dem Unfall wurden nach ersten Angaben 3 Personen unbestimmten Grades verletzt. Näheres zum Unfallhergang ist noch nicht bekannt, da die Ermittlungen der Polizei noch nicht abgeschlossen sind.
Beim Eintreffen der FF Schwoich waren der Notarzt, Rettungsfahrzeuge und zwei Polizeistreifen bereits vor Ort.
Die FF Schwoich übernahm teilweise den Absperrdienst, Brandschutz, half beim Verladen der Fahrzeuge und reinigte die Landesstraße.
Die Landesstraße war in diesem Bereich für ca. 1 Stunde komplett gesperrt.
Nach ca. 2 Stunden konnte der Einsatz beendet und wieder ins Gerätehaus eingerückt werden.
Beim Einsatz beteiligt:
FF Schwoich
NEF
RTW
PI Kufstein

Gruppenkommandant Franz Schwarz feierte seinen 60. Geburtstag

Am 29. Oktober feierte unser Gruppenkommandant der 4. Gruppe, Franz Schwarz seinen 60. Geburtstag.
Franz ist seit 40 Jahren Mitglied unserer Wehr, war lange Jahre Funkbeauftragter der FF Schwoich und ist seit 23 Jahren Kommandant der 4. Gruppe.
Auf diesem Wege nochmal Danke für deine Geduld mit der 4. Gruppe, ein Vergelt’s Gott für die Einladung zur Feier und wir wünschen dir weiterhin viel Glück und Gesundheit!

Jahreshauptübung

Am Nachmittag des Nationalfeiertages wurde unsere Herbsthauptübung durchgeführt. Als Übungsobjekt wählten wir den „Daxerhof“. Angenommen wurde ein Brand im Tennenbereich und einigen darunterliegenden Räumen mit starker Rauchentwicklung. Der erste Atemschutztrupp begann mit der Suche und der Bergung einer vermissten Person.
Zeitgleich wurde mit dem Tanklöschfahrzeug ein erster Löschangriff durchgeführt.
Während eine 900 Meter lange Löschwasser Zubringerleitung vom Bach beim „Fischerbauern“ hergestellt wurde, konnte das Tanklöschfahrzeug von einem Hydranten gespeist werden.
Ebenfalls wurde gleichzeitig ein Löschwasserbecken des Bezirksverbandes mit 6000 Liter Fassungsvermögen aufgestellt. Dieses Becken konnte mit 2 Traktoren inklusive Güllefässern, die beim Bananensee Löschwasser aufnahmen, gefüllt werden.
Nach der Befüllung des Beckens konnten dann weitere Löschangriffe mit Wasserwerfer und mehreren B und C Rohren durchgeführt werden.
Einsatzleiter Peter Payr leitete den Einsatz gemeinsam mit Kommandantstellvertreter Martin Steinbacher und der eingerichteten Lageführung bzw. Lageunterstützung.
Mit Kommandant Peter Payr, Bürgermeister Dillersberger und den Ehrenmitgliedern Ellmerer Heini, Strasser Josef und Pfisterer Sebastian wurde die Übung besprochen.
Genau so wie es bei einer Übung sein sollte, konnten sehr viele wichtige Erkenntnisse, für einen hoffentlich nicht eintretenden Ernstfall, daraus gezogen werden.
Diese Erkenntnisse werden akribisch dokumentiert und stehen bei eventuellen Ernstfällen sofort zur Verfügung.

Die FF-Schwoich bedankt sich bei Familie Bichler (Daxer) für die zur Verfügungstellung des Übungsobjektes und die anschließende Verpflegung!

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“23″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“240″ thumbnail_height=“160″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“20″ number_of_columns=“0″ ajax_pagination=“0″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“1″ slideshow_link_text=“Starte Slideshow“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Gemeinschaftsübung

Am Dienstag, dem 15. Oktober 2013 fand die alljährliche Gemeinschaftsübung mit den Kameraden aus Bad Häring statt.
Übungsannahme war ein Brand beim Lieferthof in Bad Häring.
Ein herzliches „Vergelts Gott“ für die gute Zusammenarbeit und die anschließende Verpflegung im Gerätehaus der FF Bad Häring.

 

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“18″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“240″ thumbnail_height=“160″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“20″ number_of_columns=“0″ ajax_pagination=“0″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“1″ slideshow_link_text=“Starte Slideshow“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Hebekissen eingetroffen

Für unser neues LF-B, welches im Frühjahr 2014 eintreffen wird, wurde bereits das neue Hebekissen geliefert.
Zum Anheben von verunfallten Fahrzeugen, Ladungen bis zu 24 Tonnen mittels Pressluft wird dieses Gerät verwendet. Sein geringes Gewicht und die unabhängige Versorgung von der Atemschutzflasche aus machen es zu einem sehr vielseitig einsetzbaren Werkzeug.
Held Gregor von der FF-Kufstein hat uns in die Bedienung eingewiesen – herzlichen Dank dafür!

Feuerwehrausflug 2013

Als Dank für den ganzjährigen Zeitaufwand bei Einsätzen, Übungen, Schulungen, Fortbildungen und beim Frühschoppen veranstalten wir einmal jährlich einen Ausflug. Dieser fand heuer am Samstag, dem 7. September statt.
Um 7.15 Uhr fuhren wir mit einem Schibus, einem 15-Sitzer, einem Van und 85 Personen in Richtung Mittersill. Dort angekommen nahmen wir im Gasthof Bräurup ein ausgiebiges Frühstück zu uns. Anschließend fuhren wir in die Nationalparkwelten Hohe Tauern. Bei der tollen Führung konnten wir viel über die Gletscher und den Nationalpark Hohe Tauern erfahren.
Weiter ging es dann nach Kaprun, wo wir nach einem ausgedehten Mittagessen den herrlichen Ausblick rund um die Stauseen Mooserboden und Wasserfallboden geniessen konnten. Nach einer Staumauerführung und dem Besuch des Museums traten wir die Heimreise nach Schwoich an.
Zu Hause angekommen stießen noch etliche Kameraden mit Begleitung zu uns, und wir konnten den Ausflug bei einem vorzüglichen Abendessen beim Kirchenwirt ausklingen lassen.
Ein herzlicher Dank gilt dem Kommando für die hervorragende Planung und Ausrichtung des Ausflugs.
Ebenso bedanken wir uns bei der Gemeinde Schwoich, die uns am Abend eine Runde Getränke nach Wahl spendierte und bei unserer Nachbarfeuerwehr Kufstein, die am Tage unseres Ausflugs die Bereitschaft übernehmen und im Ernstfall zur Stelle sind.

 

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“11″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“240″ thumbnail_height=“160″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“20″ number_of_columns=“0″ ajax_pagination=“0″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“1″ slideshow_link_text=“Starte Slideshow“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Übungen für Personenrettungseinsätze

Auf mehrere Module aufgeteilt organisierte unser Atemschutzbeauftragter Harald Gschwentner Personenrettungsübungen. In kleine Gruppen aufgeteilt wurde das ganze Spektrum von Personenrettungen beübt.

 

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“35″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“240″ thumbnail_height=“160″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“20″ number_of_columns=“0″ ajax_pagination=“0″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“1″ slideshow_link_text=“Starte Slideshow“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]